Volksbühne goes West: Frank Castorf fremdelt mit Verdis “Forza del Destino” an der Deutschen Oper Berlin
©Thomas Aurin

Volksbühne goes West: Frank Castorf fremdelt mit Verdis “Forza del Destino” an der Deutschen Oper Berlin

Schon der Beginn des Abends verheißt nichts Gutes: das wild bewegte Vorspiel zur Oper wird ziemlich trocken und undifferenziert dargeboten, die Bühne ist vollgestellt mit Gerümpel, an ihrem oberen Rand wird eine Video-Leinwand entrollt, auf der die Bühnenaktion verdoppelt gezeigt wird. Das kann nur eines bedeuten: Frank Castorf ist am Werk!

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Volksbühne goes West: Frank Castorf fremdelt mit Verdis “Forza del Destino” an der Deutschen Oper Berlin
Sehr viele freie Plätze bei der Premiere: Zwiespältiger “Hamlet” an der Deutschen Oper Berlin
© Karl Bose

Sehr viele freie Plätze bei der Premiere: Zwiespältiger “Hamlet” an der Deutschen Oper Berlin

Ambroise Thomas‘ große Shakespeare-Oper „Hamlet“ konnte auf deutschen Bühnen nie so recht heimisch werden, was erstaunt, ist es doch ein ausgesprochen wirkungsvolles Werk, das außerdem noch über dankbare Aufgaben für Sänger verfügt.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Sehr viele freie Plätze bei der Premiere: Zwiespältiger “Hamlet” an der Deutschen Oper Berlin
Wagner-Glück mit Schager und Kampe im “Tristan” Unter den Linden
© Marcus Ebener

Wagner-Glück mit Schager und Kampe im “Tristan” Unter den Linden

Wagner selbst hat einmal vor perfekten Tristan-Aufführungen gewarnt, die Menschen würden sie wohl nicht ertragen und wahnsinnig werden. Eine Ahnung dessen, was Wagner damit gemeint haben könnte, bot die Aufführung in der Staatsoper Unter den Linden an  diesem schwül-warmen Nachmittag und Abend.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Wagner-Glück mit Schager und Kampe im “Tristan” Unter den Linden
Ein Retro-Rigoletto langweilt Unter den Linden in Berlin
© Brinkhoff / Mögenburg

Ein Retro-Rigoletto langweilt Unter den Linden in Berlin

Als sich der Vorhang bei dieser Premiere in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin hebt, will man es erst gar nicht glauben: plüschig rotes Ambiente, Chor und Statisterie im Look der 1950er-Jahre, ein paar Uniformen und sehr viel Statik in der Personenführung.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Ein Retro-Rigoletto langweilt Unter den Linden in Berlin
Menü schließen