Ein leidenschaftliches Plädoyer für die moderne Oper

Es spricht für die Klugheit des Autors, ein Buch über die Oper des 20.Jahrhunderts auf eine Auswahl von hundert Werken zu begrenzen. Dies geschieht sehr zum Nutzen des nun vorgelegten Bandes, der trotz dieser weisen Beschränkung ein in jeder Hinsicht gewichtiges Buch geworden ist.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Ein leidenschaftliches Plädoyer für die moderne Oper

Josef „Angelo“ Neumann – Wagners vergessener Prophet

Die Person Angelo Neumanns, ein begnadeter Impresario des 19. Jahrhunderts, ist durch ihre enge Verknüpfung mit der Biographie und dem Werk Richard Wagners keineswegs so vergessen, wie es der Untertitel dieser verdienstvollen Publikation vermuten ließe. Neumanns „Erinnerungen an Richard Wagner“ finden sich wohl in der Bibliothek jedes Wagnerianers oder generell an Wagner Interessierten.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Josef „Angelo“ Neumann – Wagners vergessener Prophet

Casta Diva: Der erste schwule Opernführer spart nicht an Opulenz

Die gegen Ende des 20. Jahrhunderts einsetzende Befreiung der Homosexualität vom Stigma des Kriminellen, und in der Folge auch von der gesellschaftlichen Randlage, hat in wenigen Jahrzehnten das Selbstbewusstsein der Betroffenen nachhaltig gestärkt und erstmals so etwas wie Normalität hergestellt.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Casta Diva: Der erste schwule Opernführer spart nicht an Opulenz
Misha Aster: Staatsoper. Die bewegte Geschichte der Berliner Lindenoper im 20. Jahrhundert
© Siedler

Misha Aster: Staatsoper. Die bewegte Geschichte der Berliner Lindenoper im 20. Jahrhundert

Pünktlich zum Wiedereinzug der Berliner Staatsoper in ihr Stammhaus unter den Linden nach siebenjähriger Bauzeit, die nicht zuletzt eklatanten Fehlern in Planung und Ausführung geschuldet ist, legt Misha Aster ein umfangreiches Werk über diese ehrwürdige Institution vor.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Misha Aster: Staatsoper. Die bewegte Geschichte der Berliner Lindenoper im 20. Jahrhundert
Menü schließen