„Salzburg hat seine Cosima“ Lilli Lehmann und die Salzburger Musikfeste

Dieses Buch stellt eine überfällige Würdigung der nicht zu unterschätzenden Rolle dar, welche die weltberühmte Sopranistin bei den ersten Versuchen, in Salzburg Mozartfeste zu etablieren, spielte. Dass die weltberühmte Sopranistin Lilli Lehmann zeitlebens um das Werk Mozarts und seine Pflege…

Kommentare deaktiviert für „Salzburg hat seine Cosima“ Lilli Lehmann und die Salzburger Musikfeste

Katja Kabanowa an der Komischen Oper Berlin: Ein Haus aus Eis

Am Ende dieses bemerkenswerten Premierenabends bricht Jubel aus in dem Haus an der Behrenstraße . An einem Novembertag mit Schneeregen, der in seiner Tristesse kaum zu überbieten scheint, wurde das Publikum Zeuge einer Orgie der Gefühlskälte, die durch ihre Perfektion und Radikalität aber Begeisterung statt Depression auslöst.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Katja Kabanowa an der Komischen Oper Berlin: Ein Haus aus Eis

Vladimir Jurowski und das RSB: Gewichtiges zum Totensonntag

Das jüngste Konzert Vladimir Jurowskis mit seinem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin fiel auf den Totensonntag. Ein Datum allgemeinen Totengedenkens und Innehaltens. Das dafür gewählte Programm war in sehr subtiler Weise darauf abgestimmt.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Vladimir Jurowski und das RSB: Gewichtiges zum Totensonntag
Menü schließen